Gyrocopter oder Helicopter – Unterschiede nicht nur im Detail

Die Namen klingen sehr ähnlich und die äußere Erscheinung eines Tragschraubers ähnelt sehr der eines Hubschraubers – wir erklären wo die Unterschiede liegen und warum Sie mit uns fliegen sollten icon wink Gyrocopter oder Helicopter   Unterschiede nicht nur im Detail

Gyro3 300x200 Gyrocopter oder Helicopter   Unterschiede nicht nur im DetailGyrocopter oder Helicopter / Tragschrauber oder Hubschrauber – Unterschiede nicht nur im Detail

Der erste große, aber nicht offensichtliche Unterschied ist der Preis:

Starten Gyrocopter ab ca 40.000€, so sind vergleichbare Hubschrauber erst ab 300.000€ zu haben – gebraucht versteht sich. Neben den höheren Anschaffungskosten gehen auch Betriebskosten einher die ebenfalls etwa beim Faktor 10 liegen.

Sonst sind die Unterschiede gering:

Beide haben einen Rotor, der durch mehr oder weniger schnelle Drehung das jeweilige Fluggerät in die Luft befördert, und einen kleinen Propeller am Heck.

Bei einem Hubschrauber ist der obere Rotor aktiv angetrieben – der Motor (oder die Turbine) dient dazu, dass der Rotor sich dreht und der Pilot ändert lediglich den Anstellwinkel (engl. Pitch) der Rotorblätter, so dass sie Auftrieb zum Abheben erzeugen können.

Der kleinere Propeller am Heck dient der Stabilisierung des Helikopters, da der große angetriebene Rotor ein extremes sogenanntes Gegendrehmoment erzeugt – gleicht man dieses nicht aus, dreht sich der Helikopter wild um die eigene Achse.

Gyro2 300x199 Gyrocopter oder Helicopter   Unterschiede nicht nur im DetailHier ist der Grundlegende Unterschied zu unserem Tragschrauber:

Der Motor treibt den hinteren Propeller an, dieser sorgt – wie bei einem Flugzeug auch – für Vorwärtsfahrt.

Der Rotor wird nur kurz vor dem Start durch den Motor in Drehbewegung versetzt, einfach gesagt kuppelt man ein Getriebe ein, der Rotor „greift“ sich Umdrehungen des Motors ab und beginnt zu rotieren.

Ab einer Umdrehungszahl von ca. 200 sind wir startbereit – wir kippen allerdings den gesamten Rotor (nicht nur die Rotorblätter) nach hinten, beginnen Gas zu geben und der Rotor dreht sich von nun an nur noch durch den durchströmenden Wind.

Unsere Startstrecke liegt bei etwa 15-30m, wir können also im Gegensatz zum Helikopter nicht senkrecht starten oder landen – sehr wohl aber in der Luft stehen, so ergeben sich mit der uneingeschränkten Rundumsicht ungeahnte Sichtweisen.

Was tun wenn der Motor ausfällt?

551876 379380708801248 1718612633 n 150x150 Gyrocopter oder Helicopter   Unterschiede nicht nur im DetailDer Hubschrauberpilot hat eine sehr kurze Zeitspanne von ca. 1-2 Sekunden um die sogenannte Autorotation einzuleiten, hierbei wird der Rotor nur noch durch die durchströmende Luft in Drehung gehalten.

Moment, das klingt doch so wie wir immer fliegen?!

Richtig!

Aus diesem Grund befindet sich der Tragschrauber immer(!) in Autorotation und ist damit eines der sichersten Fluggeräte der Welt. Wir haben somit den entscheidenden Vorteil, dass wir bei einem Motorausfall ganz entspannt nach einer geeigneten Landemöglichkeit schauen können.

Diese Sicherheit gepaart mit der offenen Bauweise und der damit einhergehenden grandiosen Sicht spricht eindeutig für uns – und den Tragschrauber.

Wer nun einen Gyrocopter live sehen oder sogar mitfliegen will, kann sich unter https://www.airbase-x.de/gutschein-bestellen/ sein Ticket sichern – unsere Tickets sind weder personen- noch ortsgebunden und eignen sich hervorragend als Geschenk!

Veröffentlicht unter Blog Getagged mit: , , , , ,

Kategorien